orkusSONETTE AN DEN ORKUS.
168 Gedichte zur Zeitenwende.

Hsg. von Heinz Ludwig Arnold. Lyrikedition 2000.
Buch & Medi@ GmbH, München 2001. Nachwort von Michel Raus. 223 S. brosch.
ISBN 3-935284-31-4

Neuartige Sonette mit einer zusätzlichen letzten Zeile als Titel und sprachartistischen Mitteln anstelle des Reimschemas. Bewältigung der kulturellen Umbruchszeit um die Jahrtausendwende und der Fernseh-Aktualität.

“Diese radikal gegen den Strich gekämmten Sonette greifen tief und hart ein in die gegenwärtige politische und kulturelle Misere.”
Michel Raus

„Glanz und Hintersinnigkeit“
Jochen Hörisch

„Welches Füllhorn an spritzigen Gedanken, zeitkritischen Sticheleien, kühnen Unbekümmertheiten, gepfefferten Spöttereien, lockeren Anspielungen, aufmüpfigen Parodien, gezielten Seitenhieben vermag der belesene und in unzähligen Bereichen bewanderte Autor über den Leser auszuschütten…Das freie Spiel mit der Sprache ist dem Autor anscheinend angeboren.“
Der Bund